Improvisation 04.11.2017 im FEZ - Berlin

Symposium des Fördervereins Hamburger Haus der Musik e.V.

Zeitplan

Um 10.00 Uhr gibt es einen Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. H. U. Schmidt

zum Thema:  "Die Rolle der Improvisation in der Psychotherapie"

Im Anschluss gibt es:

"Improvisation" Workshops


K1 15:30 Uhr Improvisation und Klang

Datum:04.11.2017
15:30

Improvisiertes Spiel mit verschiedenen „archaischen“ Instrumenten wie Gongs, Didgeridoo und Monochord werden erprobt und erfahren. Das Hören und leibliche Spüren (Resonanz) von z.B. Gongklängen schaffen ein erweitertes Bewusstsein. Achtsamkeit mit machtvollem Spiel - zwischen Klangmassage und Tiefung – z.B. Trance. Klänge schaffen Zugang zu unseren Bedürfnissen, reflektivem Bewusstsein und unabgeschlossenen Gestalten - Erfahrungen. Sie sind Ausgangspunkt für die Erforschung unserer Persönlichkeitsgrenzen und der Möglichkeit sie zu erweitern.

Leitung:
Andreas Blase
Heilpraktiker beschränkt auf das GebietPsychotherapie
Psychotherapeutische Praxis seit 14.3.1996
Gestalttherapeut DVG
Musik-Gestalttherapeut IGG seit1995
Mitglied im WFMT
zertifizierter Musiktherapeut 2013 DMTG - Deutsche musiktherapeutische Gesellschaft
Supervisor & Lehrmusiktherapeut der HfMT - Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Supervisor & Lehrtherapeut & Ausbilder beim HIGW - Hamburger Institut für gestaltorientierte Weiterbildung

www.klang-centrum.de



Zurück zur Übersicht


 


 

__________________________________________________________________________

Abschlußfest



 



Catering

10.00 Uhr Willkommen Kaffee, Tee, Wasser, Gebäck, Obst

12.00 Uhr Mittagspause: 2 Wahlgerichte (eines davon vegan)dazu Kaffee, Tee, Wasser

19.00 Uhr Abendessen-Buffet, Kalte Platten, verschiedene Brotsorten

_______________________________________________________________________

Finale Improvisation

Feed

20.00

Rhythmus, Improvisation und Tanz, gemeinsam mit dem Bangoura Ensemble

20.00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr   mehr